life@ magazin :: Home :: 

Aschenputtel geht auf´s Eis


Wo sonst die Spieler des Eishockeyvereins „Düsseldorfer EG“ spielen erlebten die Zuschauer am 15. und 16. Dezember 2017 eine moderne Inszenierung des Märchens Aschenputtel. Ein internationales Ensemble präsentierte unter dem Titel „Cinderella on Ice“ die Geschichte des armen Mädchens, das es gegen alle Widerstände schafft, den von allen umschwärmten Prinzen zu heiraten und so ihre wahre Liebe zu finden. Das lockte nicht nur Familien in den ISS Dome, sondern auch zahlreiche Paare, die die romantische und unterhaltsame Geschichte in knapp drei Stunden erleben wollten.


Ein Baum erwacht zum Leben. In seinen Zweigen sitzt der Zauberzwerg, der die Zuschauer in seine Zauberwelt einlädt. Auch wenn Musik und Gesang vom Band kommen, gibt es bei der in Teilen an ein Musical erinnernden Show viel zu sehen und zu staunen. Die Geschichte ist schnell erzählt. Als Aschenputtels Vater wieder heiratet, holt er ihr damit eine garstige Stiefmutter und mit Nora und Dora zwei nicht minder unangenehme Stiefschwestern ins Haus. Die nutzen das gutmütige Mädchen als Haushaltshilfe. Auch der Prinz hat Sorgen. Seine Eltern wollen ihn verheiraten und laden zu seinem Geburtstag zu einem Ball ein, bei dem er die Frau seines Herzens kennenlernen soll. Zwar will der Prinz sich eigentlich gar nicht binden, da auch er auf die wahre Liebe wartet, doch gegen das Machtwort des Königs kommt er nicht an. Auch Aschenputtel möchte zum Ball gehen und den Prinzen sehen. Doch da hat sie die Rechnung ohne ihre Stiefmutter gemacht. Die überschüttet sie mit Arbeit und will sie erst gehen lassen, wenn alles getan ist. Gut, dass Aschenputtel Unterstützung bekommt. Verschiedene Tiere helfen ihr bei den Aufgaben und der Zauberzwerg verwandelt sie mit magischen Kräften in eine Schwanenprinzessin.

 

 

Dargestellt wird die Geschichte in zahlreichen sehenswerten Bildern. Diese sind nicht nur geprägt von der sich drehenden Kulisse am Rand der Eisfläche, sondern auch von den gelungenen Kostümen und der Lichtstimmung. Mehr als zwanzig Eisläufer gleiten zeitgleich über die Eisfläche. Schöne Kleider wirbeln durch die Luft. Als Nora und Dora in der Nacht von Albträumen heimgesucht werden, wirbeln sie in ihren Betten über das Eis. Optischer Höhepunkt ist neben der Anprobe der Kleider für den Ball gewiss der Einzug von Aschenputtel in einer von Schwänen gezogenen Kutsche. Doch auch Randfiguren sind liebevoll gestaltet. Das gilt für Mäuse und Katzen genau wie für das Personal des Königs. Ein besonderes Highlight sind die als Sterne verkleideten Eisläufer. Sie zeigen sogar Salti auf dem Eis. Da kann nur das Traumpaar Aschenputtel-Prinz mithalten, das auch technisch alle anderen Eisläufer in den Schatten stellt.



Aktuell

24 Stunden in Münster

Münster - das ist nicht nur die Stadt des Westfälischen Friedens. Es ist auch eine moderne...


Aus Digital wird wieder Real

Viele Erinnerung an schöne Momente, eindrucksvolle Urlaube und liebe Menschen schlummern auf...


Schokolade schmeckt auch im Sommer

Klassische Schokolade schmeckt am besten in der kalten Jahreszeit. Doch damit die süßen...


Im Blick: Helmut Kohl

Über mehr als vierzig Jahre hat der rennomierte Fotograf Konrad Rufus Müller die Politik der...


Vitalis Kraftfutter – eine neue Art, Müsli zu essen

Klassisch gibt es Müsli nur zum Frühstück und mit Milch. Mit der neuen Produktlinie "Kraftfutter"...


Reisen durch die Lombardei – Vielfalt in ihren schönsten Facetten

Die von den Hochalpen in Norditalien bis zur Po-Ebene im Süden reichende Lombardei hat viele...


Sport und Entspannung im Allgäu

Sport machen und die Seele baumeln lassen – das müssen keine Gegensätze sein. Zwischen den sanften...


Aktive Entschleunigung im Chiemsee-Alpenland

Schon seit langer Zeit ist die Region zwischen München und Salzburg eine der beliebtesten...


Genussvolle Hauptstadt im Schwarzwald

Schwarzwalduhren? Schwarzwälder Schinken? Schwarzwälder Kirsch? Das sind wahrscheinlich die drei...


Urlaubsidyll im Werdenfelser Land

Einst sicherte die mittelalterliche Burg Werdenfels nördlich von Garmisch-Partenkirchen eine...